SX4 S-Cross

Der SX4 S-Cross. Das Raumwunder.

Der Suzuki SX4 S-Cross ist das Raumwunder im Modellprogramm: Kompakt in den Abmessungen, kombiniert der 4,30 Meter lange Crossover ein sportlich-robustes Design mit viel Platz für bis zu fünf Insassen und einem hohen Komfortniveau. Der 1,4-Liter-BOOSTERJET-Benziner entwickelt 95 kW (129 PS) und wird serienmäßig durch ein 48V-Mild-Hybrid-System unterstützt. Die elektrische Unterstützung optimiert das Beschleunigungsverhalten und verbessert den Fahrspaß – insbesondere in Kombination mit dem optionalen ALLGRIP SELECT Allradantrieb.

Als echtes Crossover-Modell verbindet der Suzuki SX4 S-Cross sportliche, elegante und robuste Elemente. Die kraftvolle Frontpartie wird vom Kühlergrill mit vertikalen Streben und dem trapezförmigen unteren Lufteinlass dominiert. Die geschwungenen LED-Scheinwerfer erhöhen nicht nur die Sicht und Sichtbarkeit, sondern sorgen auch bei Nacht für ein unverkennbares Erscheinungsbild.

Den SUV-artigen Charakter unterstreichen die 180 Millimeter hohe Bodenfreiheit, die serienmäßige Dachreling und die betonten Radkästen. Ausstattungsabhängig finden sich weitere robuste Applikationen an Seitenschwellern und Heckstoßfänger. Sportlich-elegante Akzente setzen die Linienführung und je nach Ausstattung 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Kraftstoffverbrauch Suzuki SX4 S-Cross 1.4 BOOSTERJET HYBRID: kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 104 g/km (VO EG 715/2007).

 

Kraftstoffverbrauch Suzuki SX4 S-Cross 1.4 BOOSTERJET HYBRID ALLGRIP: kombinierter Testzyklus 4,9 l/100 km; CO₂-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 110 g/km (VO EG 715/2007).

Gilt für die Fahrzeuge Vitara, SX4 S-Cross, Jimny, Swace und Across: Seit dem 1. September 2017 werden Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt WLTP das bisherige Prüfverfahren, den Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind in der Werbung noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren und die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet, mit Ausnahme des Wertes für den Stromverbrauch. Die Berechnung der Kfz-Steuer bemisst sich weiterhin nach Antriebsart, Hubraum und dem offiziellen CO2-Wert des Fahrzeugs. Seit dem 1. September 2018 werden dann aber die WLTP-Werte herangezogen, um die Kfz-Steuer festzulegen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.